Kontakt

:: AKTUELLES ::

InfoZuschussförderung "Barrierefrei"
Im Jahr 2017 ist die Zuschussförderung der KfW für einen barrierefreien Umbau wieder möglich. Jetzt Zuschuss sichern! Mehr

Info Neue Förderung im Heizungsbereich
Neue Förderung: 30% Zuschuss bei Heizungsoptimierung, Heizungspumpentausch und vielem mehr... Mehr

Tipp Messe ISH
Während der Fachmesse ISH präsentierten die Markenhersteller alle Neuheiten für das Jahr 2017. Mehr

Info Vorsicht Kohlenmonoxid
Manche Menschen grillen nicht im Freien - das ist lebensgefährlich! Mehr

Info Neuheiten im Fokus
Jetzt aktualisiert: Ausgewählte Produktneuheiten einiger Markenhersteller vorgestellt in unterhaltsamer Videoform. Mehr

Info In 5 Schritten...
Hier erklären wir Ihnen, wie unkompliziert eine Modernisierung Ihrer Heizungsanlage vonstatten geht. Mehr

Info Energieeffizient Sanieren
Ab Das KfW-Programm „Energieeffizient Sanieren“ wird erweitert! Mehr

Info Junkers
News und Meldungen des Herstellers Junkers. Mehr

Info Keramag
News und Meldungen des Herstellers Keramag. Mehr

Info LAUFEN
News und Meldungen des Herstellers Laufen. Mehr


Förderprogramm "Altersgerecht Umbauen" - Zuschussvariante in 2016 nicht mehr möglich

Bildquelle: TOTO

Jeder Mensch möchte im Alter möglichst lange selbstständig in den eigenen vier Wänden wohnen bleiben. Wenn Bewegungseinschränkungen zunehmen, können Maßnahmen zur Erleichterung von alltäglichen Bewegungsabläufen notwendig werden. Solche Maßnahmen können Im Badbereich zum Beispiel das Anbringen von Stützgriffen oder der Einbau einer bodengleichen Dusche sein. Als Anreiz stehen zahlreiche Fördertöpfe zur Verfügung, die abhängig von der individuellen Situation genutzt werden können.

Eines der meistegnutzten Fördermittel in diesem Bereich ist das Programm "Altersgerechtes Umbauen" von der KfW. Dieses Programm gibt es in zwei Varianten - bei der ersten Möglichkeit erhalten Sie einen Zuschuss zu Ihren Umbaukosten - bei der zweiten Möglichkeit können Sie Ihr Umbauvorhaben durch einen zinsgünstigen Kredit finanzieren lassen.

AKTUELL: Die Möglichkeit der Bezuschussung ist für das Jahr 2016 aufgebraucht. Sollten Sie einen baldigen Badumbau mit der Zuschussvariante geplant haben, empfehlen wir Ihnen frühzeitig in 2017 einen Antrag zu stellen, da für 2017 der Fördertopf wieder gefüllt wird. HINWEIS: Die Kreditvariante des Programms "Altersgerecht Umbauen" ist auch im Jahr 2016 weiterhin möglich. Lesen Sie hier die dazugehörige Meldung der KfW-Bank:

Pressemeldung der KfW vom 22.07.2016:

Wichtiger Hinweis zur Zuschussförderung von barrierereduzierenden Maßnahmen (einschließlich Kombianträgen Barrierereduzierung und Einbruchschutz im Programm Altersgerecht Umbauen)

In diesem Jahr ist die Nachfrage nach der Zuschussförderung für barrierereduzierende Maßnahmen einschließlich Kombianträgen Barrierereduzierung und Einbruchschutz sehr hoch.

Die Mittel aus dem Bundeshaushalt in Höhe von 49 Millionen Euro für 2016 sind aufgebraucht. Eine Zusage für Zuschüsse für barrierereduzierende Maßnahmen einschließlich Kombianträgen Barrierereduzierung und Einbruchschutz kann daher nach Ausschöpfung der Mittel nicht mehr erfolgen.

Hinweis für Kunden mit erhaltenen Zusagen:

Bereits durch die KfW zugesagte Anträge für die Förderung barrierereduzierender Maßnahmen bleiben unberührt. Die dafür erforderlichen Bundesmittel sind für die Auszahlung des Zuschusses reserviert. Die produktgemäße Durchführung des Vorhabens ist spätestens 36 Monate nach Erstellung der Zusage nachzuweisen. Für die Förderbereiche zur Barrierereduzierung reichen Sie uns bitte das vollständig ausgefüllte und unterschriebene Formular "Bestätigung nach Durchführung- Einzelmaßnahmen zur Barrierereduzierung" zusammen mit den Rechnungskopien ein.

Für den Umbau zum Altersgerechten Haus benötigen wir die vom Sachverständigen unterschriebene "Bestätigung nach Durchführung- Standard Altersgerechtes Haus" (Ausführliche Informationen dazu finden Sie im Merkblatt).

Hinweis für Kunden ohne Zusage:

Die Antragstellung für barrierereduzierende Maßnahmen einschließlich Kombianträgen Barrierereduzierung und Einbruchschutz ist ab sofort nicht mehr möglich. Falls Sie bereits einen Antrag gestellt haben, erhalten Sie zeitnah eine Information darüber, ob noch eine Zusage erteilt werden konnte. Um den Bearbeitungsprozess für Sie so schnell und effizient wie möglich zu gestalten, bitten wir Sie von telefonischen Anfragen zum aktuellen Stand abzusehen.

Förderprodukte, die Ihnen weiterhin zur Verfügung stehen:

Zuschussförderung im Produkt Altersgerecht Umbauen für Einzelmaßnahmen Einbruchschutz in Bestandsgebäuden. www.kfw.de/einbruchschutz oder www.kfw.de/455 Kreditförderung im Produkt Altersgerecht Umbauen für die Förderung von Maßnahmen für den Einbruchschutz oder der Barrierereduzierung in Bestandsgebäuden im Programm Altersgerecht Umbauen. www.kfw.de/barrierereduzierung oder www.kfw.de/159.

Alle Angaben ohne Gewähr.